Tower Bridge Museum

Tower Bridge Museum: im Inneren der London Tower Bridge

Die Tower Bridge gilt als die berühmteste Brücke der Welt und ist eines der Wahrzeichen Londons. Sie wurde vor fast 125 Jahren gebaut, um den fehlenden Zugang zum Osten Londons zu verbessern. Heute erfüllt sie nicht nur ihren Zweck, sondern ist auch eine wichtige Touristenattraktion und ein architektonisches und technisches Wunderwerk, das einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt bietet.

Die Tower Bridge innen

Tower Bridge Museum

Die Tower Bridge ist eine unverwechselbare Attraktion, die dem Tower of London in Sachen Ästhetik in nichts nachsteht. Die 1894 erbaute Brücke ist rund 240 Meter lang und hat eine 76 Meter breite Öffnung. Ihre Zwillingstürme ragen etwa 61 Meter aus der Themse heraus. Zwischen den Türmen verlaufen zwei Glasstege, die bei Touristen sehr beliebt sind. Die Tower Bridge ist ein technisches Wunderwerk, denn sie besteht aus Fahrbahnen, die sich anheben, um Schiffen die Durchfahrt zu ermöglichen. Die Tower Bridge wurde ursprünglich mit dampfbetriebenen Hydraulikpumpen angetrieben, bis 1976 Elektromotoren installiert wurden.

Tower Bridge: innen

Das Tower Bridge-Museum

Im Jahr 1982 wurden die hochgelegenen Stege nach fast 72 Jahren Schließung im Rahmen des Tower Bridge-Museums wiedereröffnet. In den Zwillingstürmen der Brücke, den hochgelegenen Stegen und den viktorianischen Maschinenräumen ist eine Ausstellung zu sehen, die über die Geschichte der Tower Bridge aufklären soll. Im Inneren der Tower Bridge erwarten Besucher Filme, Fotos und interaktive Displays sowie eine Reise in die Vergangenheit in dem Raum, in dem die originalen Dampfmaschinen untergebracht sind, die einst die Brückenbalken antrieben.

Tower Bridge Nordturm

Der Nordturm

Der Nordturm der Tower Bridge ist über eine prächtige viktorianische Treppe oder einen Aufzug zu erreichen. Hier können Besucher die Geschichte der Tower Bridge erkunden – von ihrem schönen Design, ihrem Bau und ihrer Instandhaltung bis hin zu ihrer Bedeutung in früheren Zeiten und heute. Der Nordturm verfügt auch über eine North Tower Lounge, einen wunderschön dekorierten Raum, der für Hochzeiten, Abendessen und Empfänge oder standesamtliche Zeremonien genutzt werden kann. Dieser beeindruckende Raum hat originale, vom Boden bis zur Decke reichende Fenster, eine ikonische und originelle Architektur und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Tower Bridge und die Themse.

Tower Bridge Aussicht

Der Glasboden

Der berühmte Glasboden der Tower Bridge ist ein einzigartiges Erlebnis. Er bietet einen unvergleichlichen Blick auf das Londoner Leben aus der Vogelperspektive, 42 Meter über der Themse und 33,5 Meter über der Straßenebene. Der Glasboden kann das Gewicht von vier Londoner Taxis tragen und hat eine rutschfeste Oberfläche. Wenn Ihnen der Blick nach unten ungeheuer ist, genießen Sie stattdessen den Panoramablick auf die St. Paul's Cathedral, den BT Tower und andere berühmte Londoner Sehenswürdigkeiten.

Tower Bridge Museum

Die Ausstellung „Lives of a Landmark“

Im Jahr 2020 startete das Tower Bridge-Museum eine neue Kampagne mit dem Titel „Lives of a Landmark“ (Leben eines Wahrzeichens). Diese Ausstellung dokumentiert die Geschichten der Menschen, die hier hinter den Kulissen arbeiteten. In der Ausstellung im Maschinenraum der Tower Bridge lernen Sie die Menschen kennen, die die Tower Bridge zu dem Wahrzeichen gemacht haben, das sie heute ist. Besucher, die sich von der Tower Bridge inspirieren lassen oder mit ihr in Verbindung stehen und schöne Erinnerungen an sie haben, können auch ihre Geschichten in Form von Videos oder Bildern einsenden, die dann in der Ausstellung gezeigt werden.

Tower Bridge Museum

Der Südturm

Um den Südturm der Tower Bridge zu erreichen, müssen Sie den Hochsteg überqueren. In diesem Turm befindet sich die Hauptattraktion, der Maschinenraum. Der Maschinenraum war einst das Herzstück des Bauwerks und beherbergt viktorianische Dampfmaschinen, Kohlekessel, Antriebsstränge und Akkumulatoren. Auf interaktiven Schautafeln und Informationstafeln erfahren Sie mehr über die Kraft von Dampf und die ausgeklügelte Hydrauliktechnik, die bis in die 1970er Jahre die 1.000 Tonnen schweren Baskülen der Tower Bridge anhob. Besucher können auch Filme über die Menschen, die dort arbeiteten, und die Geschichte der Brücke sehen.

Besuchstipps

Häufig gestellte Fragen: Tower Bridge-Museum

Wo ist das Tower Bridge Museum?

Die Ausstellung befindet sich im Inneren der Tower Bridge. Im Nordturm finden Sie eine Ausstellung über die Tower Bridge und die Menschen, die hinter den Kulissen arbeiteten. Im Südturm finden Sie die Maschinenräume, Gedenktafeln für die Arbeiter der Tower Bridge, und die Ausstellung „Lives of a Landmark“.

Worum geht es in der Ausstellung im Tower Bridge Museum?

Bei der Tower Bridge-Ausstellung geht es darum, die Geschichte und die Menschen hinter den Kulissen dieses ikonischen Bauwerk zu feiern.

Braucht man separate Tickets für das Tower Bridge-Museum?

Nein, der Zugang zu den Ausstellungen in der Tower Bridge ist in den Tower Bridge-Tickets enthalten. Tower Bridge-Tickets können Sie hier kaufen.

Was gibt es im Nordturm der Tower Bridge zu sehen?

Abgesehen von der großen viktorianischen Treppe, über die Sie nach oben gelangen, finden Sie hier interaktive Schautafeln, die Sie über die faszinierende Geschichte der Tower Bridge informieren.

Was gibt es auf den Hochstegen zu sehen?

Auf den hochgelegenen Stegen können Sie über den Glasboden spazieren und direkt auf die Brücke und die Themse hinuntersehen. Von dort aus hat man auch einen Panoramablick auf berühmte Londoner Sehenswürdigkeiten wie die St. Paul's Cathedral, das Monument und die St. Katharine's Docks.

Welche Ausstellungen finden im Südturm der Tower Bridge statt?

Die Ausstellung „Lives of a Landmark“ findet im Südturm der Tower Bridge statt. Sie können hier auch den Maschinenraum besichtigen.

Gibt es an der Tower Bridge Reiseführer für Menschen mit Sehbehinderung?

Besucher mit Sehbehinderung können die Broschüren in Blindenschrift und mit hohem Kontrast nutzen, die am Ticketschalter und an den Eingängen zum Maschinenraum erhältlich sind.

Ist die Tower Bridge rollstuhlgerecht?

Ja, die Tower Bridge ist rollstuhlgerecht. Es gibt einen Aufzug zu allen Ebenen der Türme und zu den Maschinenräumen. Behindertentoiletten sind auch im Inneren vorhanden.

More Reads