Inhaltsverzeichnis

Der majestätische Tudorschloss: Hampton Court London

Schnelle Infos




Hampton Court Palace-Tickets buchen

Go City London Explorer Pass: Wählen Sie 2 bis 7 Attraktionen
Kostenlose Stornierung
Verlängerte Gültigkeit
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
Flexible Dauer
Mehr anzeigen
London Pass von Go City: 90+ Attraktionen
Kostenlose Stornierung
Verlängerte Gültigkeit
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
Flexible Dauer
Mehr anzeigen

Hampton Court Palace ist ein königlicher Palast in London. Er wurde in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaut und bis 1528 von Thomas Wolsey bewohnt, dem obersten Minister von König Heinrich VIII. Ab 1528 lebte König Heinrich VIII. selbst hier, und es war eine seiner bevorzugten Residenzen. 

Wenn Sie einen Besuch des Hampton Court planen, sind Sie hier genau richtig. Wir verraten Ihnen alles über Hampton Court London!

Der Hampton Court Palace London im Überblick

Hampton Court London

Was ist der Hampton Court London?

Hampton Court Palace London

Adresse

Wofür ist der Hampton Court Palace in London bekannt?

Der Palast ist berühmt für seine unglaubliche Architektur und seine üppige Innenausstattung sowie für seinen riesigen Garten. Er beherbergt auch den ältesten Irrgarten Großbritanniens, einen historischen königlichen Tennisplatz sowie eine Weinrebe, die 2005 die größte Weinrebe der Welt war.

Hampton Court Palace zieht jedes Jahr fast 1 Million Besucher an.

Wer baute Hampton Court Palace London?

Sir Christopher Wren

Die Geschichte des Hampton Court Palace

Hampton Court Palace Geschichte

Der Tudor-Palast

Dieser Landsitz aus dem 16. Jahrhundert wurde von Kardinal Wolsey in einen Palast umgewandelt und von Heinrich Ⅷ. übernommen. Wolsey baute einen Palast, der Monarchen aus ganz Europa beherbergen sollte. Die umfangreiche Architektur des Palastes war ein Zeichen britischer Erhabenheit.

Hampton Court Palace Geschichte

Die Residenz von Heinrich VIII.

Die Verehrung, die Heinrich Ⅷ. dem Hampton Court Palace entgegenbrachte, wuchs im Laufe der Jahre. Der prächtige Palast wurde oft als Zeichen von Heinrichs Macht und Opulenz genutzt. In den 1530er Jahren diente der Palast als Hotel, Theater und riesiger Freizeitkomplex und wurde oft als Unterkunft für hochrangige Gäste angeboten.

Hampton Court Palace Jane Seymor

Traurige Erinnerungen

Der Palast birgt auch unglückliche Erinnerungen an Heinrich VIII. Seine 3. Frau, Jane Seymore, verstarb hier nach der Geburt des Erben des Königs, Edward VI. Auch seine 5. Frau, Catherine Howard, wurde hier verhaftet und später wegen Hochverrats und Ehebruchs hingerichtet. Man sagt, dass ihre Geister hier von Zeit zu Zeit auftauchen. König Heinrich VIII. starb 1547, und der Palast wurde in den nächsten Jahren von seinen Nachfolgern bewohnt.

Hampton Court Palace Geschichte

Spielhaus und Gefängnis

Der Palast verwandelte sich 1647 von einem opulenten, kunstgeschmückten Ort in ein Gefängnis für König Charles I. Der König wurde nach seiner Niederlage im Bürgerkrieg gegen Oliver Cromwell unter Hausarrest gestellt, konnte aber durch die Privy Gardens entkommen. Später wurde er jedoch wieder gefasst und hingerichtet, und der Palast wurde eine Zeit lang von Cromwell bewohnt.

Hampton Court Palace Geschichte

Renovierungen

Der Palast erlebte seine Blütezeit unter Wilhelm III. und Maria II., die 1689 den Thron bestiegen und den neuen Barockpalast, den Großen Springbrunnen und die neuen Privy Gardens errichteten. Auch der berühmte Irrgarten in den Hampton Court Gardens wurde Ende des 17. Jahrhunderts angelegt.

Hampton Court Palace Geschichte

Der georgische Palast

Als Georg I. den Palast 1714 übernahm, wollte er ihn noch prächtiger gestalten. Er wollte seine Gäste so großzügig beherbergen, wie es von Königen erwartet wurde. Im Jahr 1718 ließ er den Tennisplatz zu einem großen Versammlungsraum umgestalten, und der Große Saal wurde in ein Theater verwandelt.

Hampton court palace history

Bewohner von „Gnaden und Gunst“

1737 wollte Georg II. den Palast nicht mehr als königliche Residenz nutzen, sodass er den Bewohnern von „Gnaden und Gunst“ offenstand. Dies waren in der Regel die verwitweten Ehefrauen, die als Gegenleistung für die Dienste ihres Mannes für den Monarchen eine Unterkunft erhielten. Einige ältere Bewohner wohnen auch heute noch im Palast!

Hampton Court Palace Geschichte

Öffnung für die Öffentlichkeit

Im Jahr 1838 öffnete Königin Victoria die Tore des Palastes für ihre Untertanen, und 1851 wurde der Palast der britischen Regierung übergeben. Die Hampton Court Gardens wurden zu einem Hotspot für Touristen und anfangs zu einem Ort, an dem sich häufig alkoholisierte Personen rücksichtslos verhielten. Trotz der unruhigen Szene stieg von Jahr zu Jahr die Zahl der Besucher, die einen Blick auf das Leben der Royals erhaschen wollten.

Der Hampton Court Palace heute

Heute ist der Hampton Court Palace eine wichtige Touristenattraktion, die jedes Jahr Millionen von Besuchern anzieht. Der Palast und das Gelände werden von einer unabhängigen Wohltätigkeitsorganisation namens „Historic Royal Palaces“ unterhalten. Obwohl das Anwesen Königin Elisabeth II. gehört, erhält die Wohltätigkeitsorganisation keine Mittel von der Monarchie oder der Regierung. 

Der von der Tudorzeit inspirierte Magic Garden wurde 2016 von der Herzogin von Cambridge eröffnet und ist heute die neueste Attraktion des Palastes. Der Palast veranstaltet auch berühmte jährliche Festivals, das Musikfestival und die RHS Flower Show. Auch die prächtige Kunstsammlung der Royal Collection, die teils dauerhaft, teils in wechselnden Ausstellungen gezeigt wird, ist durchaus sehenswert.

Die Highlights des Hampton Court Palace

Hampton Court London

Der Große Saal

Der zur Zeit Heinrichs VIII. erbaute Große Saal ist das Herzstück des Tudor-Palastes. Er sollte Besucher beeindrucken und die Macht und Pracht des Königs demonstrieren. Zu den Highlights gehören das Hammerbalkendach, das Wappen und die Initialen von Anne Boleyn sowie die beeindruckenden Abraham-Wandteppiche an den Wänden.

Hampton Court London Chapel Royal

Die Chapel Royal

Die Chapel Royal ist berühmt für ihre gewölbte Decke, die 1530 von Heinrich VIII. installiert wurde und ein Paradebeispiel für die Opulenz der Tudorzeit ist. Sie wurde später im Jahr 1710 von Sir Christopher Wren im Auftrag von Königin Anne umgestaltet. In der königlichen Kirchenbank der Chapel Royal befindet sich auch eine genaue Nachbildung der Krone, die Heinrich VIII. trug.

Hampton Court London Spukgalerie

Spukgalerie und Prozessionsweg

Dies ist der Weg, den Heinrich VIII. an Sonntagen oder zu besonderen Anlässen von seinen Gemächern zur königlichen Kapelle zu gehen pflegte. Derzeit ist dieser Weg mit Porträts der Tudor-Monarchen gesäumt. Hier können Sie auch die berüchtigte Spukgalerie in den Staatsgemächern des Palastes besichtigen.

Hampton Court London

Die Große Wachkammer

Die Große Wachkammer war eines der ersten Staatsappartements, die sich hinter dem Großen Saal befanden. Ähnlich wie in einem Kontrollraum hielt hier ein Wächter der Garde Wache und kontrollierte den Zugang zum zentralen Teil des Palastes. Nur Besucher von hohem Rang durften sie betreten.

Hampton Court London Küche

Die Küche Heinrichs VIII.

In ihrer Blütezeit waren die Küchen von Heinrich VIII. im Hampton Court Palace die größten in ganz England, in denen über 200 Unteroffiziere, Stallknechte, Pagen und Köche arbeiteten. Sie produzierten über 800 Mahlzeiten pro Tag für den gesamten Haushalt der Monarchie. Die Küchen wurden auch nach dem Tod Heinrichs VIII. weiter genutzt und versorgten die Tische der Monarchen über 200 Jahre lang.

Hampton Court London

Die Cumberland Kunstgalerie

Von den frühen 1500er bis zu den 1730er Jahren beherbergte der Hampton Court London viele Kunstliebhaber, von denen jeder eine Sammlung anlegte, die heute in der Cumberland Art Gallery zu sehen sind. Hier können Sie prächtige Kunstwerke aus der königlichen Sammlung entdecken, darunter Werke von Van Dyck, Caravaggio und Rembrandt. Hier können Sie Kunstwerke bestaunen, die einst nur für den Privatgebrauch bestimmt waren.

Hampton Court London

Die Gemächer Williams III.

Die große Treppe des Palastes führt zu den Staatsgemächern von Wilhelm III. An den Wänden dieser Wohnräume befinden sich große Wandgemälde mit dem Sieg Alexanders über die Cäsaren von Antonio Verrio. Die Gemächer verfügen auch über ein Wachzimmer, in dem eine große Waffensammlung an der Wand ausgestellt ist. An den Türen standen Wachmänner, die darauf achteten, dass die Höflinge angemessen gekleidet waren.

Hampton Court London

Die Mantegna-Galerie

Eine weitere berühmte Galerie des Palastes ist die Mantegna-Galerie. Diese Galerie beherbergt eine der schönsten Errungenschaften der Renaissance-Kunst, die berühmten Triumphe des Cäsar, die neun riesige Gemälde umfassen. Die Gemälde zeigen den römischen Herrscher Julius Cäsar bei der Rückkehr von seinen Feldzügen auf einem Streitwagen.

Die Hampton Court Gardens

Hampton Court Palace London

Hampton Court Palace: Fakten

  • Die beliebteste Attraktion des Palastes ist der Irrgarten, der älteste im Vereinigten Königreich. Es wurde bereits in Filmen und Serien wie Sherlock Holmes, Fluch der Karibik und Bridgerton gezeigt.
  • Die wunderschönen, 24 Hektar Gärten erstrecken sich bis zur Themse, wo man den Hampton Court Palace per Boot erreichen kann.
  • Hampton Court Palace besitzt die längste und vielleicht auch die älteste Weinrebe der Welt.
  • Es wird gemunkelt, dass der Geist von Henrys fünfter Frau Catherine immer noch durch die Gänge des Palastes wandert. 
  • 1881 war der Hampton Court Palace mit über 10 Millionen Besuchern eine lebhafte Touristenattraktion.
  • Der Palast war auch Austragungsort des Straßen-Radrennens bei den Olympischen Sommerspielen 2012.

Planen Sie Ihren Besuch im Hampton Court Palace, bevor Sie das ikonische Wahrzeichen besichtigen.

Hampton Court Palace in den Medien

Fernsehen: Hampton Court Palace: Behind Closed Doors, World’s Greatest Palaces: Hampton Court Palace, Hampton Court Palace Garden Festival, Bridgerton

Filme: Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten, Sherlock Holmes: Spiel im Schatten, Die Entdeckung der Unendlichkeit

Spiele: Undercover Time Explorer: Tudor Kitchens

Häufig gestellte Fragen: Hampton Court London

Wann wurde Hampton Court London gebaut?

Hampton Court Palace wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Mit seinem Bau wurde 1515 begonnen.

Wer baute den Hampton Court London?

Kardinal Thomas Wolsey, ein guter Freund Heinrichs VIII., baute den Palast.

Wie viele Zimmer gibt es im Hampton Court Palace?

Hampton Court Palace hat 1390 Zimmer.

Was sollte man im Hampton Court London nicht verpassen?

Die Hampton Court Gardens sind das Glanzstück des Palastes und ein Muss für jeden Besucher. Der Irrgarten ist ebenfalls sehr berühmt und einen Besuch wert.

Wohnt aktuell jemand im Hampton Court Palace?

Ja, es gibt einige wenige Gnaden- und Gunstbewohner, die noch im Palast leben.

Wofür ist Hampton Court Palace bekannt?

Der Hampton Court Palace ist berühmt für seine Architektur und die historische Kunst, die er beherbergt.

Gehört der Hampton Court London noch immer zur Monarchie?

Ja, heute ist der Palast im Besitz von Königin Elisabeth II. und der Monarchie.

Wie viel Zeit sollte man für Hampton Court London einplanen?

Der Hampton Court Palace ist ein weitläufiges Areal mit über 24 Hektar Gartenfläche. Sie sollten mindestens einen halben Tag einplanen, um den Palast vollständig zu erkunden.

Spukt es im Hampton Court Palace?

Gerüchten zufolge soll der Geist von Lady Catherine in den Fluren des Palasts herumspuken. Es gibt keine wirklichen Beweise dafür, dass es sich um mehr als ein Ammenmärchen handelt.

Gibt es Filme, die im Hampton Court Palace gedreht wurden?

Ja, es wurden mehrere Filme im Palast gedreht, darunter Victoria, die junge Königin, Die Entdeckung der Unendlichkeit und Fluch der Karibik.

Wo kann man Hampton Court London-Tickets kaufen?